Dienstag, 21. Februar 2017

Auf der Flucht


Hallo liebe Copicfreunde!

Heute bin wieder ich, Karl, dran euch zu zeigen, wie ich einen meiner Cartoons koloriere. Diesmal habe ich eine Zeichnung gewählt, die den Fuchs und vor allem den Wolf in einer für beide eher ungünstigen Situation zeigt. Viel Spaß!


Wie immer habe ich den Scan der Linearts in schwarzweiß auf einem Blatt vom Bleedproof Marker Pad von Copic ausgedruckt. Vor dem Kolorieren habe ich mir überlegt, mit welchen Farben ich arbeiten soll, damit sich der Vordergrund gut vom Hintergrund abhebt. Vorne wollte ich warme, helle und stark gesättigte Farben einsetzen und mit hohen Kontrasten arbeiten, hinten hingegen kühle Farben mit mittlerer Helligkeit und niedriger Sättigung verwenden und die Kontraste geringer halten.


Nach diesen Vorüberlegungen habe ich gleich mit dem Hintergrund begonnen: den Himmel habe ich mit B91 angelegt, beim Stamm der Fichte/Tanne/whatever BG96 und YG93 verwendet und die Nadeln und das Geäst mit BG75, BG72 und G24 koloriert.


Mit ähnlichen Farbtönen habe ich dann weitergemacht: mit BG75, BG72, G24, G21 und G20 für Gras und Sträucher sowie mit BG96 und YG93 für den Weg.


Mit der Kolorierung der Großmutter habe ich den Hintergrund abgeschlossen, wobei ich E93, RV95, RV93, RV91, BV23 und BV20 verwendet habe.


Zufrieden mit dem Ergebnis habe ich mich dem Vordergrund zugewandt und mich zuallererst den beiden Bäumen samt Hasen am rechten Bildrand gewidmet. Für Laubwerk und Nadeln habe ich G28, G24 und YG25 verwendet, BV29, E79, E74, E97 und E95 für Äste und Stamm. Damit der Hase nicht sofort heraussticht habe ich ihn recht dunkel koloriert, hauptsächlich mit E79. Bei den helleren Stellen habe ich ein wenig E74 und E71 verwendet und Augen und Vorderzähne mit BV20 abgedunkelt. Bei der Wurzel am linken vorderen Bildrand kamen mit BV29 und E79 ebenfalls dunkle Farben zum Einsatz.


Dann habe ich mit dem Boden weitergemacht: Beim Gras habe die Schattenpartien mit G28 und G24, die sonnigen Stellen mit YG67, YG25 und YG21 koloriert. Beim Weg kam im Schatten BV23 zum Einsatz, sowie E84 und E81 im Sonnenschein. Die beiden Blümlein im Vordergrund bekamen zu guter Letzt mit RV95 auch ein wenig Farbe ab.


Damit war die Bühne bereit für die beiden Helden meines Cartoons: Den Wolf habe ich mit E74, E43, RV99, RV95, RV93, R35, R32, R30, BV23 und BV20 koloriert, beim Fuchs habe ich RV99, RV95, R32, YR27, YR65, YR61, BV23 und BV20 verwendet.


Da sich der Wolf nicht genug vom Hintergrund abgehoben hat, habe ich die Zeichnung in Graustufen umgewandelt, um die Beleuchtungssituation besser beurteilen zu können. Irgendwie erschien mir bei näherer Betrachtung der Hintergrund zu unruhig und nicht dunkel genug.


Um dem abzuhelfen bin ich noch einmal mit BV72 über das Buschwerk im Hintergrund drübergegangen. Fast hätte ich auf die Biene im Hintergrund vergessen, der ich im letzten Moment mit E93 und Y15 ein wenig Farbe verpasst habe.  

Verwendete Copics


R35, R32, R30
YR27, YR65, YR61
Y15
YG25, YG21, YG67, YG93
G28, G24, G21, G20
BG75, BG72, BG96
B91
BV29, BV23, BV20
RV99, RV95, RV93 
E43, E79, E74, E71, E84, E81, E93

Das wär´s für heute. Wem es gefallen hat, der kann mich ja auf Facebook, auf meinem Blog oder meiner Homepage besuchen.

Damit verabschiede ich mich für heute, euer Karl. 


  

Samstag, 18. Februar 2017

Enamel dots selbst gemacht


Hallo liebe Copic Freunde,

heute habe ich, Ingrid von AnnasArt, ein kleines Tutorial für euch. Es gibt so schöne Enamel dots, oder auf deutsch Halbperlen, die so manche Karte oder Layout lebendiger machen. Die Dots gibt es in vielen Farben und man kann sie wunderbar auf Papier, Fotos  und Embellishments abstimmen. Aber wenn man farblich eine gewisse Auswahl haben möchte, wird das doch recht kostspielig.

Die Lösung für das Problem = einfach selber machen.

Was wird dafür benötigt? Eine Folie (hier Overheadfolie) auf der die Farben gut zu sehen sind und Glossy Accent (ein klarer, glänzender dreidimensionaler Lack) mit dem man übrigens auch wunderbar kleine Teilchen aufkleben kann. Und natürlich Copics in den gewünschten Farben.



Mit den Copics wird ein Bereich auf der Folie gefärbt. Dann werden Tropfen von dem Glossy Accent drauf gesetzt. Die Größe kann natürlich beliebig gewählt werden.

Nachdem es gut durch getrocknet ist, kann man die Dots vorsichtig ablösen und weiter verwenden.

Ich habe mit den bunten Halbperlen eine Frühlingskarte gestaltet.




Ich hoffe, dass ihr es einmal selbst ausprobiert. Sicher fallen euch diverse Einsatzmöglichkeiten für diese tollen Halbperlen ein. 






Donnerstag, 16. Februar 2017

Newt Scamander


Hallo liebe Copic-Fans!
Heute habe ich wieder ein neues Portrait für euch.
Dieses Mal habe ich mich an Newt Scamander aus 
"Fantastic Beasts and where to find them" versucht.

Wie immer habe ich die Outlines zuerst digital vorgezeichnet und 
mittels Laserdrucker auf Papier übertragen.
Die Outlines könnt ihr hier runterladen LINK


Zuerst habe ich die Haut und dann die Haare coloriert.


Schritt für Schritt habe ich mich an den Mantel gewagt.


Für dieses Bild habe ich das Papier Copic Paper Selections
 "Thick Marker Paper" (Japan-Import) verwendet.
Mit 186,7 gr ist es ein sehr schweres Papier und Copic Marker verhalten sich
 auf diesem Papier anders als auf Layoutpapier.

Der Effekt ähnelt dem vom Aquarell. Der Blender wirkt hier übrigens wie ein 
Tintenkiller (genau wie beim Perfect Colouring Papier) und war sehr 
geeignet für kleine Korrekturen.

Versucht euch auch ruhig an verschiedenen Papiersorten. 
Jedes Papier ist anders und für unterschiedliche Motive mal besser, 
mal schlechter geeignet.


Abschließend habe ich mich an den Koffer gewagt.



Ein Video vom Entstehungsprozess findet ihr hier:





Wie immer habe ich zahlreiche Copic Marker verwendet.
Bei so vielen Farben lässt es sich leider nicht mehr genau sagen, 
wo welche Farbe zum Einsatz kam,
da ich zum Beispiel die Hautfarben auch für die 
Haare verwendet habe und Blau zum schattieren (sogar bei der Haut!)

Ich hoffe trotzdem, dass die verwendeten Farben für euch hilfreich sind:

E95.E74 E70, E57, E55, E53, E51, E50, E42, E40, 
E35, E33, 31, E30, E27, E23, E15, E13, E11, E02, E01, E00, E0000
BV31, BV25, BV23, BV20, BV00, BV000
V91, V20, V000
RV99, RV93, RV10, R000
YR24, YR23, Y11
B99, B97, B95, B93, B91, B00
BG10, G21, W5, W3, W1, W00, C00, 100

Luminance Buntstifte
Pan Pastells
Weißer Gelliner
Copic Multiliner in Sepia und Grey


Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen.

Übrigens, im März erscheint mein Buch
 "Alles über Copic Marker", 
das bereits vorbestellt werden kann.
In diesem findet ihr auch eine Anleitung für ein Portrait.



Ihr könnt mir auf Facebook und Instagram gerne folgen:
https://www.facebook.com/Yunuyei/
https://www.instagram.com/yunuyei/


Liebe Grüße,
Yunu

Dienstag, 14. Februar 2017

Girlie Power!


Hallo liebe Copic-Freunde,
 heute bin ich -Elfie- wieder an der Reihe, euch ein neues Werk zu zeigen.

In diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, mehr Fotos zu schießen und daher dachte ich, gestalte ich eine Seite, die genau das Thema aufgreift.


Das Motiv ist von Sassy Cheryl und heißt Joey got Spunk. Wenn ich Spunk lese muss ich komischerweise sofort an Pipi Langstrumpf denken. ;-)
Aber ich mag die verspielten kindlicheren Motive sehr von Cheryl Grant.
Coloriert habe ich natürlich wieder mit meinen Copics.


Das Motiv habe ich mit einer Magnolia-Stanze ausgestanzt und mit einem Designpapier hinterlegt.
An Deko habe ich nur diese Stoffblume, ein paar Blätter, die ich ausgestanzt habe, und den Photo Stempel von Gummiapan.



Mit folgenden Copics habe ich coloriert.

Haut: E50, E51, E11, E23, R20
Shirt: R24, R46, R59
Hose, Socken: C1, C3, C5
Schuhe: N4, N6, N8, N10
Haare: E50, E53, E33, E35
Gras: G24, G28



Hier ein letzter Blick und eine Mini-Vorschau auf meine nächste Inspiration. Ihr wollt wissen, was genau die Ausstanzung unten links genau ist? Dann schaut doch bald wieder vorbei.



Bis bald eure Elfie


Samstag, 11. Februar 2017

Baby-Karte

Hallo liebe Copic-Freunde!

Heute habe ich - Barbara/Kreativmonster - einen Beitrag für euch.

Vermutlich habe ich gelegentlich bereits erwähnt, dass ich ganz besonders gerne Karten zur Geburt von Babys mache. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass eine sehr liebe Kollegin einen gesunden Jungen zur Welt gebracht hat.

Das Motiv von Mo Manning lag schon fertig koloriert in der Schublade. Wenn ich Zeit zum Kolorieren finde, lege ich mir gerne einen kleinen Vorrat an fertigen Motiven an, damit ich nicht unter Zeitdruck gerate, wenn es dann soweit ist. 
 


So konnte ich mich  hier darauf konzentrieren, "nur" noch die Karte zu bauen. Sie ist wieder Din A5, damit alle Kolleginnen und Kollegen unterschreiben können.

Besonders gerne "baue" ich ja auch den Namen des neuen Erdenbürgers mit ein...


...und gestalte auch die Innenseiten. Dieses Mal habe ich dafür Stempel verwendet:
 

 Verwendete Copics:
Haut: E50, E51, E00, E02
Haare: E53, E55, E57, E59, E49
Blume: B21, B23, YG21, YG23, YG25
Flügel: YG00
Höschen: B21, B23
Schatten: N1, N2, N3, N4
Farbschatten um das Motiv herum: B20 (selbst gemischt), B21


Und zu meiner großen Freude werden in meiner Abteilung Anfang 2017 wieder zwei Babys erwartet - so, wie es im Moment aussieht, ein Mädchen und ein Junge.

Liebe Grüße
Barbara/Kreativmonster